×
Verein News Sponsoren Galerie Termine Kontakt
SC Feldkirch Facebook
VEHL 1
VEHL 1
SC Feldkirch Facebook

News

Knapper Sieg gegen die Ice Tigers (VEHL1) | 12.01.2020

Im Kampf um ein Playoff-Ticket konnte unsere 1. Mannschaft heute einen knappen aber äußerst wichtigen Sieg gegen die Ice Tigers feiern.

Unser Team war vor allem am Beginn spielbestimmend. Die Gäste nutzten aber quasi die erste Chance zum 0:1 nach exakt 5 Minuten. Der längst fällige erste Treffer für den SCF folgte in der 8. Minute durch Alex Keckeis. Auch in weiterer Folge blieben die Hausherren Chef am Eis, einzig im Abschluss happerte es.

Auch im zweiten Drittel ging es in der gleichen Tonart weiter wobei die Gäste vor allem ab Spielmitte - auch durch 2 Strafen der Feldkircher - besser ins Spiel kamen. Kyllönen im Feldkircher Tor konnte sein Tor aber sauber halten. In der Schlussminute des Mitteldrittels konnten die Montfortstädter dann aber doch noch jubeln. Preiss setzte den Puck zur wichtigen 2:1-Führung in die Maschen.

Im dritten Drittel boten sich beide Teams ein Spiel auf Augenhöhe. Einen individuellen Fehler der Ice Tigers konnte Alex Keckeis auf den Knien und mit dem Rücken zum Tor zum 3:1 verwerten (44.). Danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel und brachten die Feldkircher Abwehr vermehrt ins Schwitzen. Kyllönen konnte aber mit einigen Glanzparaden vorerst schlimmeres verhindern. In der 56. Minute konnten die Gäste im Powerplay dann doch noch einen weitern Treffer verbuchen und die ganze Sache nochmals spannend machen. 2 Strafen gegen den SCF gegen Ende des Spiels ermöglichten den Ice Tigers nochmals eine letzte Chance auf den Ausgleich, aber auch ohne Goaly kamen die Gäste zu keinem weitern Torerfolg.

Somit konnte der SCF gegen einen direkten Konkurrenten um Platz 4 drei wichtige Punkte holen.

Spieler der Partie: Alex Keckeis

SC Feldkirch - Ice Tigers 3:2 (1:1,1:0,1:1)
Tore SCF: Keckeis A. (2), Preiss

Die nächste Partie für unsere erste Mannschaft findet am Sa. 18.1.2020 um 19:00 Uhr auswärts beim EHC Montafon statt!

news
line

Souveräner Sieg gegen die Unatic King (VEHL2) | 08.01.2020

Von der besten Seite zeigte sich heute die 2. Mannschaft des SC Feldkirch gegen die Unatic Kings.

Von Beginn an machten die Hausherren Druck und ließen den Gästen praktisch keine Chance. 3 Tore in 23 Sekunden durch Pfeifer, Leitner und Keckeis in der 4. Minute ebneten bereits früh den Weg zum Sieg. In der 5. Minute folgte bereits Treffer Nummer 4 durch Doller. Danach konnten sich die Gäste für den Rest der ersten Hälfte schadlos halten.

Auch in der zweiten Hälfte gab unser Team klar den Ton in der Vorarlberghalle an. In der 28. Minute traf Leitner sehenswert ins kurze Kreuzeck zum 5:0. Den einzigen Schnitzer der Feldkircher nutzen die Kings in der 34. Minute zum Ehrentreffer. Weitere Treffer der Feldkircher gab es im Anschluss noch durch Keckeis (35.) und Rotschädl (38.).

Der 7:1 Heimsieg ist mehr als verdient und hätte auch noch höher ausfallen können.

Das nächste Spiel bestreitet der SCF2 in 2 Wochen gegen den EHC Vaduz/Schellenberg (23.1.2020 um 22:10 Uhr in Feldkirch).

SC Feldkirch 2 - Unatic Kings 7:1 (4:0, 3:1)
Tore SCF: Keckeis (2), Leitner (2), Pfeifer, Doller, Rotschädl

news
line

Knappe Niederlage gegen Lustenau | 05.01.2020

Am 5.1.2020 traf unsere erste Mannschaft zu Hause auf den EHC Lustenau.

Die Gäste machten es unseren Jungs von Anfang an schwer und gingen bereits in der 3. Minute in Führung. Schon in der 5. Minute folgte aber die Antwort der Feldkircher durch Gruber. In weiterer Folge hatten beide Teams gute Chancen, aber Tore gab es keine mehr zu sehen.

Im zweiten Drittel legten die lauffreudigen Löwen wieder vor (25.). Preiss konnte aber nach einem sehenswerten Pass übers halbe Eis von Michael Keckeis zum 2:2 ausgleichen. Der SC Feldkirch kam nun immer besser ins Spiel und konnte bei 4 gegen 4 durch Alex Keckeis erstmals in Führung gehen (32.). Die Lustenauer ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und drehten die Partie mit einem Doppelschlag in Minute 35 und 36 auf 3:4. Damit ging es auch in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel ging gas Spiel weiter hin und her. In der Schlussphase legten die Hausherren nochmals ordentlich zu aber die Offensive kam zu spät und die Lustenauer brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

SC Feldkirch - EHC Lustenau 3:4 (1:1,2:3,0:0)
Tore SCF: Gruber, Preiss, Keckeis A.

Man of the Game: Michael Keckeis

Zeit zu Verschnaufen gibt es aber keine denn schon am Mittwoch müssen die Cracks um Coach Richie Stengele auswärts beim SC Hohenems ans Werk. Spielbeginn im Herrenried ist um 19:15 Uhr

news
line

Wichtiger Sieg gegen die Steinböcke | 28.12.2019

Heute traf unser Team im letzten Spiel des Jahres 2019 zu Hause auf den SC Hohenems.

Gleich von Beginn weg gaben die Hausherren den Ton an und waren nach 9 Minuten durch Treffer von Pfeifer, Ritzinger und Deutsch P. Bereits mit 3:0 in Front. Auch die restliche Zeit bis zur ersten Pause hatten die Feldkircher klar das Heft in der Hand konnten aber keine weitern Treffer mehr verbuchen.

Umso schneller ging es dann im zweiten Abschnitt. Ein Doppelschlag in Minute 22. durch Schatzmann und Keckeis M. Brachte das 5:0 und veranlasste die Emser zum Tormannwechsel. Danach erfingen sich die Gäste zwar, das Spiel wurde jedoch weiterhin vom SCF diktiert. Durch einen individuellen Fehler der Feldkircher Defensive und durch einen Powerplaytreffer kamen die Emser dann doch noch auf 5:2 heran.

Im Schlussabschnitt schlichen sich bei den Hausherren dann zunehmend kleine Fehler ein und auch das Forecheckspiel lief nicht mehr so gut wie zuvor. So kamen die Steinböcke durch Treffer in Minute 52 und 54 noch knapp auf 5:4 heran. Diesen Stand konnte der SCF aber dennoch verteidigen und 3 wichtige Punkte in die Montfortstadt holen.

SCF - SCH 5:4 (3:0,2:2,0:2)
Tore SCF: Pfeifer, Ritzinger, Deutsch P., Schatzmann, Keckeis M.

Man of the Game: Alex Ritzinger

Das Team um Coach Richy Stengele wünscht allen Spielern, Sponsoren, Gönnern und Fans einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Nächstes Spiel: Sonntag, 5.1.2020 um 11:15 Uhr SCF - EHC Lustenau

news
line
SEITE  1  2  3  4  5